Preise für Buchhaltung

Wie wird der Preis berechnet    got to top

Apple with pricetag

Die Preise für eine externe Buchführung durch einen Treuhänder oder Buchhalter im Kanton Zürich variieren von 120.- - 240.- CHF pro Stunde, wobei der Teuerere nich unbedingt der bessere Buchhalter ist. Die meisten Webseiten von Buchhaltern und Treuhändern legen ihre Preise nicht offen. Man kann dann von einem relativ hohen Kostenansatz ausgehen.
Unser Stundenansatz ist bei 85.- CHF pro Stunde für Genossenschaftsmitglieder und 120.- pro Stunde für Nichtgenossenschaftsmitglieder. (Genossenschaftsmitglied kann fast jeder werden für einen Jahresbeitrag von 100.- pro Jahr ohne weitere Verpflichtungen.)

Ein seriöser Buchhalter wird Ihnen keine Pauschale anbieten, denn am Anfang sind verschiedene Faktoren noch unbekannt. Entweder bezahlen Sie zu wenig und dann macht der Buchhalter einen Verlust, was er nicht lange tun wird, oder Sie bezahlen zu viel. Zudem können durch das Jahr noch zusätzliche Aufgaben kommen wie Lohndeklarationen, Abklärungen bei der Quellensteuer oder der AHV, Korrekturen von Einschätzungen durch Behörden usw.

Einige Preisfaktoren

  • Die Qualität der angelieferten Unterlagen. Das heisst: Geordnet oder ungeordnet, vollständig oder mangelhaft, rechtskonform oder "handgestrickt", usw.
  • Abklärungen, Telefonate, Briefe mit Ämtern, Behörden, Verbänden und anderen öffentlichen und halböffentlichen Stellen.
  • An- und Abmeldungen bei Versicherung, SUVA, AHV, usw.
  • Abholung der Unterlagen im Betrieb oder Lieferung zum Buchhalter. (Jede Stunde Arbeit, also auch Weg, kosten Geld)
  • Nötige Besuche des Buchhalters im Betrieb zwecks Schulung, Optimierung, Abklärung.
  • Wieviel Personal Sie haben und entsprechend viele Lohnabrechnungen. Stundenlöhne sind Zeitintensiver als Fixlöhne.
  • MWST-Abrechnung. Je nach Betrieb Saldosteuer oder effektive 3-monatliche MWST-Abrechnungen. Import mit Einfuhrsteuer und Zollgebühren oder auch Restaurants und Lebensmittelgeschäfte und Kioske mit Food und Non-Food Steuersätzen erhöhren das Buchungsvolumen.

Die Kosten werden nach Zeitaufwand berechnet. Ein Hauptkriterium sind die Anzahl Buchungen, das heisst, wie viele Belege sind zu verbuchen, und gibt es innerhalb der Belege zu differenzieren in verschiedene Warenklassen oder Arbeitsgebiete, steuer- und nicht-steuerpflichtige Posten usw.

Dann wie und in welchem Zustand die Unterlagen durch Sie angeliefert werden. Sind die Belege aufbereitet und zeitlich kongruent mit den Bankdaten geordnet? Enthalten Sie alle nötigen Mehrwertsteuersätze korrekt? wird das electronic Banking mit genügend und sinnvollem Text versehen, so dass die zu- und Abgänge auf dem Bankauszug eindeutig mit den Rechnungen und Quittungen abgestimmt werden können? Durch die optimierung dieser Punkte können Sie wesentlich beitragen, die Kosten zu senken.

Wird die Lohnbuchhaltung mit einer "Exceltabelle" oder einem professionellen Lohnbuchhaltungssystem geführt? Ersteres bedingt möglicherweise eine komplette Neuerstellung durch den Buchhalter am Jahresende.

Somit kann eine Buchung inklusive der Vorbereitungen, damit überhaupt gebucht werden kann schon mal 5 Minuten dauern. Einige Buchhalter rechnen vorsichtshalber generell 5 Minuten pro Buchung, um alle Vorarbeiten und Nachbearbeitungen miteinzuschliessen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass wir bei guter Vorbereitung und vollständigen, guten Unterlagen bis 1 1/2 Minuten pro Buchung herunterkommen können.
Zur ungefähren Schätzung der Kosten rechnen Sie:
Anzahl Buchungen multipliziert mit (Minuten) geteilt durch 60 (Umrechnung Stunden) multipliziert mit (Stundenansatz).

Beispiel von einem Treuhänder mit Stundensatz 120.-: Bei 1000 Buchungen a 3 Min. pro Buchung und Stundenansatz von 120.-CHF:   1000 x 3 : 60 x 120.00 = 6'000.00

Bei einem neuen Kunden muss der Buchhalter die Vorjahresdaten erfassen, einen sinnvollen Kontenplan erstellen und Buchungsrichtlinien festlegen und den Mandanten in der Buchhaltungssoftware eröffnen. Dies braucht etwa 5 - 8 Stunden.

Zusätzlich zur reinen Buchhaltung gehört auch die Beratung des Unternehmens was finanzielle, versicherungstechnische, und steuerliche Fragen, aber auch Personal, Lieferanten, Abnehmer/Käufer und Behörden betreffen kann. Je nach Treuhandfirma werden hier wieder andere, meist höhere Stundensätze als in der Buchhaltung verrechnet. Zudem muss der Spezialist möglicherweise zu Ihnen in den Betrieb fahren. Die Reisespesen werden zum gleichen Stundenansatz wie die Beratungs- und Vorbereitungszeit gerechnet, da ja die Zeit dieser Person auch während der Fahrt gebunden wird. Dazu können noch Materialverbrauch und Porti kommen.
Ist es besonders dringend, beispielsweise zur Erfüllung einer Einsprachefrist bei einer Steuereinschätzung, kann ein Zuschlag von 50% - 100% gerechnet werden.
Kostenvorschuss: Jeder Buchhalter oder Treuhänder ist berechtigt, auf einem Kostenvorschuss für die zu erledigenden Arbeiten zu bestehen. Auch wenn das nicht immer zwingend verlangt wird, ist in eigenem Interesse zu empfehlen, regelmässige Vorauszahlungen zu leisten.

Meistens ist die Ersparnis bei der Steuerbelastung grösser als das Honorar für den professionellen Buchhalter oder Treuhänder. Also schlussendlich lohnt es sich, die Buchhaltungsarbeiten extern zu vergeben. Der Gewinn an Ruhe und Sicherheit, mehr Freizeit und Konzentration auf das Kerngeschäft sind immaterielle Werte die man als Unternehmer schätzt.

Preisrechner    got to top

Unsere Preise gehen von einem Stundenansatz von CHF 85.- pro Stunde aus. Das ist der Preis für Genossenschaftsmitglieder.
Mit CHF 100.- /Jahr ist man Genossenschaftsmitglied und hat noch andere Vorteile wie Lieferanten und Partnerfirmen die Rabatte geben.
Für Nichtgenossenschaftsmitglieder kostet es 120.-/Stunde

Pro Buchung streben wir einen Durchschnitt von max. 2 Minuten oder darunter an.
Normalerweise gibt es pro Beleg eine Buchung (Belege mit verschiedenen MWST-Sätzen benötigen mehr als eine Buchung). Belege sind Rechnungen an Ihre Kunden, eine Quittung an Kunden oder an Sie, ein Kassenzettel, eine Geldentnahme bei der Bank, eine Bareinzahlung. Jeden einzelnen dieser Belege tippen wir in der Buchhaltungssoftware ein, mit Angaben zur Buchung, dem Datum, dem Betrag und zu welchem internen Konto die Buchung gehört. Das nennen wir eine Buchung.
Wir schauen zusammen die Unterlagen durch und zeigen Ihnen, wie Sie diese so vorbereiten, dass wir die Buchungszeit reduzieren können. Wir haben zusammen mit unseren Kunden eine Systematik entwickelt, die sich dabei sehr bewährt hat.
Das ist für Sie ganz einfach und spart viel Geld.

Buchhaltungspreis ermitteln

(Auf ganze Franken gerundet)







Preis pro Jahr:   CHF  0.00 CHF
Monatliche Kosten: 0.00 CHF

Berechnungsbasis

Belege:
Minuten pro Buchung:
Stundensatz: .-
Anzahl Stunden Arbeit: 0.00 Std.